Posts Tagged ‘Nachtrag Resümee’

Patricks Nachtrag zur Rallye


2010
05.29

Das Team ChittyChittyBangBang ist mittlerweile wieder vollständig und wohlbehalten in der Heimat angekommen.
Toby und Sven mussten ja schon direkt am Tag der letzten Rallyeprüfungen zurück zur Arbeit nach Deutschland fliegen.
Paul, Felix, Katja und ich blieben noch bis zur Siegerehrung in Jordanien, reisten danach nach Israel und von dort mit dem Flieger zurück nach Deutschland.
Die Zeit zwischen dem Ende der Rallye und der Siegerehrung nutzen wir zum Ausspannen am roten Meer und um die Sehenswürdigkeiten von Jordanien (totes Meer, Petra, Jerash und Amman) kennenzulernen.
Die Siegererhrung selbst fand im königlichen Jordanischen Automobilmuseum statt und war eine mehr als abendfüllende offizielle Veranstaltung. Extra dafür wurde der große Museumsparkplatz gesperrt, mit Teppichen belegt und ein riesiges Buffet sowie Stühle und Tische aufgebaut. Auf einer Bühne schüttelte ein Honorator (Veranstalter, Politiker, Polizisten und Militär) dem anderen die Hände, übergab ihm das Mikrofon und die Rallyeteilnehmer applaudierten brav bei jeder beendeten Rede, auch wenn sicherlich nicht jeder Teilnehmer die jordanischen Ansprachen verstand. Danach kam es endlich zur eigentlichen Siegerehrung, bei der wir den vierten Platz belegten. Anschließend eröffneten die fast verhungerten Rallyeteilnehmer auf eigene Verantwortung das Buffet :-).

Vor dieser Abendveranstaltung musste ich mit etwas Wehmut meinen BMW 525i touring im Hotel in Amman endgültig abgeben. Er geht in das Eigentum der Welthungerhilfe über, die ihn zum wohltätigen Zweck versteigert. In den Monaten vor der Rallye und insbesondere während der Rallye habe ich den Wagen schätzen gelernt, er hat uns trotz 300.000km Laufleistung zuverlässig zum Ziel der Rallye gebracht und bis auf ein paar verlorene unwichtige Kleinigkeiten (Nebel-Scheinwerfer, Heckscheibenwischer), defekte hintere Stoßdämpfer und viel Spiel im Antriebsstrang die Rallye äußerst gut überstanden. Insgesamt lag der Durchschnittsverbrauch bei knapp über 8L/100km.  Erstaunlich wenig, für ein altes Auto mit knapp 200PS.

Für mich war die Rallye ein tolles, erlebnisreiches Abenteuer, das mir ungemein viel Spaß bereitet hat! Ich neige stark dazu, das Ganze nächstes Jahr nochmal zu wiederholen..

Liebe Grüße ans Team und an alle, die uns im Internet während der Rallye verfolgt haben,

Patrick